automatisiertes Kolbenlöten

Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

automatisiertes Kolbenlöten mit dem Roboterlötkopf LK3

  • 150W-Lötkolben mit digitaler Regelung
  • doppelt beschichtete Standard-Lötspitzen mit Verdrehsicherung
  • Temperaturüberwachung
  • Zwischenhub zur Reduzierung der Taktzeiten
  • Lotdrahtvorschub Mosquito A25
  • automatische Lötspitzenreinigung

Bei einer Vielzahl von Anwendungen gibt es Verbindungen, die einzeln gelötet werden müssen: Kabel, Stecker, Sonderbauteile und Baugruppen mit nur wenigen Lötstellen. Weitere Anwendungen ergeben sich bei der „Exotenbestückung“, oder sie sind durch den Montageablauf bedingt, z.B. wenn eine Platine in ein Gehäuse eingesetzt wird und mit Steckern oder andern Komponenten verlötet werden muß.

Eine Automatisierung dieser Einzelpunktlötungen ermöglicht nicht nur eine kostengünstige Serienfertigung, sie ist auch eine Forderung zur Erreichung einer gleichbleibenden hohen Qualität.

Das automatisierte Kolbenlöten ist nicht nur eines der am weitesten verbreiteten Verfahren, sondern auch sehr universell einsetzbar. Auf Grund der hohe Präzision des Roboters lässt sich die Lötspitze immer an der gleichen Position ansetzen. Die Parameter werden reproduzierbar eingestellt.

Beim Kolbenlöten wird der Kolben mit seinem pneumatischen Hub auf die Lötstelle aufgesetzt. Wenn die Lötstelle auf Löttemperatur erwärmt ist, wird mit dem automatischen Lotdrahtvorschub der Lotdraht zugeführt. Anschließend wir der Lotdrahtvorschub wieder zurückgezogen. Die Lötspitze verbleibt noch kurze Zeit auf der Lötstelle, damit das Lot richtig verläuft und sich ein Meniskus an der Lötstelle ausbildet. Der Prozeß wird über folgende Parameter optimal eingestellt:

  • Vorwärmzeit
  • Lotzuführzeit
  • Nachwärmzeit
  • Löttemperatur
  • Lotdrahtvorschubgeschw.

Für weitere Informationen siehe PDF

Merkmale

  • Digitale Temperaturregelung für Lötspitze
  • pneumatisches Linearmodul mit Zwischenhub für Kolben und Lotdrahtvorchub
  • universeller Lotrollenhalter
  • automatische Reinigung mit Schwammwalzen
  • große Auswahl von Standardlötspitzen mit hoher Standzeit

Mögliche Optionen:

  • Funktion Vorbeloten
  • Lotdrahtvorschub mit pneumatischer Andruckzylinder zur Entlastung in Pausen
  • RS232-Schnittstelle
    Einstellen und Überwachen der
    Löttemperatur über die Maschinensteuerung
  • Flux-Dispenser
  • alternative Lötsysteme wie Weller, Pace, …

PDF

P_KL-HotIron_04
PDF Information:

Nach oben